Aktualisiert am 20.06.2010

Waldkunde-Institut Eberswalde GmbH

Das Institut

Das Waldkunde-Institut Eberswalde wurde vor 16 Jahren, am 01. Juni 1994 als privates Forschungsinstitut von Prof. Dr. habil. Gerhard Hofmann begründet. Das Institut sieht sich in der Tradition der langjährigen standortsbezogenen Eberswalder Waldforschung und steht in der Nachfolge der waldvegetationsökologischen Forschung der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu Berlin. Es verwaltet deren wissenschaftlichen Nachlass und führt personell in Kontinuität und Erneuerung sowie methodisch den damals beschrittenen Erkenntnisweg zur Aufklärung waldökologischer und waldgeographischer Zusammenhänge in neuer Strukturform fort.

Aus dem Fundus z. T. langjähriger vegetationsökologischer Versuchsreihen in Brandenburg, Mecklenburg/Vorpommern, Sachsen/Anhalt, Sachsen und Thüringen verfügt das Institut über Informationen von weit mehr als 14 000 Versuchsflächen, deren erste 1956 angelegt wurden. Versuchsziele waren die Aufdeckung der Vegetations-Standorts-Beziehung über vollständige Vegetationsanalysen und die Bestimmung von standörtlich-bodenkundlichen Parametern vor Ort, die Herausarbeitung der natürlichen Ordnung der Waldvegetation,  die Erkundung der Wirkung von Nährstoffzuführungen auf die Waldvegetation (Eutrophierung), die Untersuchung der oberirdischen jährlichen und durchschnittlichen Nettoprimärproduktion in verschiedenen Waldtypen, getrennt nach den Kompartimenten Holzmasse, Laub- bzw. Nadelmasse und Bodenvegetation.

In den letzten 25 Jahren, besonders aber nach der Institutsgründung 1994, erweiterten sich die Eberswalder waldkundlichen Arbeiten auf die Gebiete

  • Waldökosystemforschung und -modellierung,
  • Erkundung natürlicher Vegetations- und Standortspotenziale in kleinräumlicher Verteilung,
  • großräumige Vegetationskartierung (Mitwirkung am internationalen Großprojekt Vegetationskarte Europas, Koordinierung der PNV-Kartierung in Ostdeutschland ),
  • Methodik und Praxis der Untersuchung von Fragen der Pflanzenartendiversität in Wäldern
  • Untersuchung des sich verstärkenden Standortswandels (Klima, Stoffeinträge) in seiner Wirkung auf Strukturen und Prozesse in Wäldern

 

    Waldkunde-Institut Eberswalde GmbH ∙
    Sitz der Gesellschaft: Bad Freienwalde ∙
    Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt (Oder)
     HRB 10599 FF

[Themen I] [Themen II] [Das Institut] [Publikationen] [Vorlesung] [Kontakt] [Partner]

webmaster@waldkunde-eberswalde.de